Startseite Foren Forum Mitteilungen 24.Dolomitenradrundfahrt

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #4450
    Anonym
    Gast

    Walter Kubin, Mitglied im Organi-
    sationskomitee und Verantwortlicher-
    für die Durchführung im Abschnitt
    Lesachtal.

    LIEBE LESACHTALER/INNEN,
    WERTE URLAUBSGÄSTE !

    24. Dolomitenradrundfahrt – Giro Dolomiti – ein Volksfest der Radsportler; Die Touristikfahrt durch die umweltfreundlichste Region Europas, so kündigen die Tageszeitungen diese Veranstaltung an, welche am Sonntag, 12. Juni 2011 vom Organisationskomitee im Langlauf- und Radsportclub Lienzer Dolomiten veranstaltet wird. Die Touristikfahrt hat eine Classicstrecke mit 112 km und 1.850 Höhenmetern und eine Extremstrecke mit 123 km und 2.680 Höhenmetern. Die Classicstrecke führt von Lienz rund um die Lienzer Dolomiten und die Extremstrecke zusätzlich noch über die Pustertaler Höhenstrasse. Der Blockstart für 112 km und 123 km ist um 9,30 Uhr. Der Einzelstart ist von 8,45 Uhr bis 9,15 Uhr möglich
    Bei dieser Rundfahrt handelt es sich um kein Rennen, sondern um eine Touristikfahrt durch die umweltfreundlichste Region Europas, durch unser Lesachtal. Da vor Jahren das Lesachtal von den Reisejournalisten als die umweltfreundlichste Region Europas und von den Naturfreunden Internationale zur Landschaft des Jahres 1995/1996 erklärt wurde, sind diese Auszeichnungen auch immer wieder Inhalt der Rundfahrtswerbung und für uns Lesachtaler und der Karnischen Region eine kostenlose Werbung.
    Mit einer unvergleichbaren Öffentlichkeitsarbeit möchten wir vom Organisationskomitee nichts dem Zufall überlassen. Tausende Ausschreibungen wurden versendet. Presseberichte erscheinen in über 40 Fachzeitschriften. Bei etlichen Pressekonferenzen in Deutschland, Italien und Österreich wurde für diese Veranstaltung geworben.
    In St.Lorenzen, dem 2. Schwerpunkt dieser Fahrt, wird die Hauptlabestation für die Rundfahrtteilnehmer eingerichtet und ab 11,00 Uhr gibt die Lesachtaler Bauernkapelle St.Lorenzen ein Frühschoppenkonzert beim Mehrzweckgebäude, als Umrahmung dieser Großveranstaltung.
    Für das leibliche Wohl sorgt Leo Salcher „Gasthof Zur Post“ im und vor dem Mehrzweckgebäude mit verschiedenen Gerichten. Die gute Küche steht nicht nur den Ehrengästen, sondern Allen zur Verfügung, die ihr Mittagessen während des Konzertes einnehmen möchten.
    In Kötschach errichtet ein Team aus dem Lesachtal eine Verpflegsstation.
    In Strajach oberhalb der Kehren wird vom Mitarbeiter Adam Tschaler mit dem Sportclub St.Jakob eine Getränkestation aufgebaut, um den Teilnehmern nach dem langen Anstieg wieder Flüssigkeit nachzutanken.
    In Birnbaum musiziert vor dem Bauernladen die „Bauernkapelle Birnbaum“.
    In St.Lorenzen erwarten wir den ersten Teilnehmer des Blockstarts der Classik- und Extremstrecke knapp vor 11,00 Uhr
    Als Verantwortlicher für die Organisation im Lesachtal hätte ich nun eine Bitte an alle: Tragt auch ihr ein wenig zum Gelingen dieser Großveranstaltung bei. Zeigt auch euer Interesse daran, applaudiert den Vorbeifahrenden.

    Wichtiger Verkehrshinweis !

    Die Gailtalbundesstraße-Richtung Abschnitt Lesachtal B 111, ab der Kreuzung in Kötschach bis zur Landesgrenze im Wachter Bach, ist bei dieser Großveranstaltung in der Zeit von 9,50 Uhr bis 12,15 Uhr in beiden Richtungen für den gesamten Verkehr gesperrt, d.h. „Fahrverbot in beiden Richtungen“ gemäß Verordnung der BH Hermagor und Bescheid der Tiroler Landesregierung.
    Die Aufhebung der Sperre erfolgt erst nach Durchfahrt des Schlusswagens, bzw. durch Weisung der Polizei.
    Zur Klarstellung:
    Die Straßensperre wurde nicht vom Veranstalter sondern von der Verkehrspolizei Kärntens gefordert. Für die teilnehmenden Radfahrer gilt jedoch nach wie vor die Straßenverkehrsordnung.
    In Zusammenarbeit mit Veranstalter und den jeweiligen Polizeiinspektionen wurden die Standorte festgelegt, die mit Polizisten bzw. Männern der Freiwilligen Feuerwehren besetzt werden.
    Die Weisungen dieser Aufsichtsorgane sind genauestens einzuhalten!!
    Für den Abschnitt Oberdrauburg – Sillian sind die jeweiligen Polizeiinspektionen mit den jeweiligen Feuerwehren für die Verkehrsüberwachung im Einsatz und sorgen für Ordnung und Sicherheit.
    Der Bürgermeister von Kötschach-Mauthen, Walter Hartlieb, hat auch das Mitwirken seines Bauhofes ermöglicht.
    Die Zusammenarbeit rund um die Lienzer Dolomiten ist gegeben, wie schon bei den bisherigen 23 Dolomitenradrundfahrten.
    Die Feuerwehren Oberdrauburg, Laas, St.Daniel, Dellach, Würmlach, St.Jakob, Birnbaum, Liesing, St.Lorenzen und Maria Luggau haben ihr Mitwirken und Besetzen der wichtigsten Zufahrtswege und Straßen, laut Einteilung der Polizeiinspektionen, zugesagt.
    Haltet Euch an ihre Weisungen, ihr bekundet dadurch auch eure Mitarbeit an dieser Großveranstaltung.
    Diese Rundfahrt soll für alle Teilnehmer ein unvergessliches Erlebnis werden und möglichst viele immer wieder hierher in die Umgebung der Lienzer Dolomiten und in das Lesachtal führen.
    Mit der Bitte um eure Mitarbeit grüßt freundlichst:

    Walter Kubin

    Der Veranstalter LRC-Lienz, die Lesachtaler Bauernkapelle St.Lorenzen und der Gastwirt laden herzlich auch zum Frühschoppenkonzert um 11,00 Uhr beim Mehrzweckgebäude ein.
    http://www.dolomitensport-lienz.com/

    St.Lorenzen ON

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.