Startseite Foren Forum Mitteilungen Ein Muttertagskonzert mit vielen Höhepunkten!

  • Dieses Thema ist leer.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #4958
    Anonym
    Gast

    Fast vier Monate probten die Musikerinnen und Musiker der Lesachtaler Bauernkapelle für ihr diesjähriges Muttertagskonzert, und durften am vergangenen Samstag in einer bis auf den letzten Platz gefüllten Aula des Bildungszentrums ihr neues Programm präsentieren.
    Dabei sorgte auch der erstmalige Auftritt des vereinseigenen Jugendorchesters für große Begeisterung!

    [attachment=6:3l5osnc5]DSC_0165.JPG[/attachment:3l5osnc5]
    Mit dem Muttertagskonzert eröffnet die Lesachtaler Bauernkapelle St. Lorenzen schon seit Jahren ihre musikalische Spielsaison. Obmann Christian Guggenberger konnte dabei viele Musikkollegen aus nah und fern begrüßen.
    Für eine ausgezeichnete Moderation sorgte auch in diesem Jahr Maria Guggenberger!

    [attachment=5:3l5osnc5]DSC_0215.JPG[/attachment:3l5osnc5]
    Musikalisch hatte man sich für diesen Abend einiges vorgenommen.
    So stand der erste Teil ganz im Zeichen von musikalischer Literatur, die sich mit der Kaiserzeit und dem Kaiserreich beschäftigte.
    Nach dem „Kaiserschützenmarsch“ fand das Konzert bereits mit dem „Mährischen Tanz Nr. 4 „seinen ersten Höhepunkt.
    Ehe es mit der Aufführung des Musicals „Elisabeth“, in einem Arrangement von Johann de Mey, richtig spannend wurde.
    Die Aula erlebte ein wahres Klangerlebnis, bei dem alle Musiker sehr gefordert wurden.
    Angeführt von ihrem Kapellmeister gelang es ihnen die Spannung dieser Geschichte in eine sehr gekonnte musikalische Darbietung zu verwandeln, und das Publikum damit zu begeistern.

    [attachment=4:3l5osnc5]DSC_0014.JPG[/attachment:3l5osnc5]
    Natürlich durfte bei einem derartigen Konzert auch eine solistische Darbietung nicht fehlen.
    Dafür sorgten in diesem Jahr in ausgezeichneter Manier die Tenoristen Manfred Obernosterer und Christian Guggenberger mit der Bravourpolka „Zwei lustige Burschen“!

    Beim erstmaligen Auftritt des Jugendorchesters erlebten viele Jungmusiker ihren ersten großen Auftritt.
    Alle Lorenzner Jungmusiker die in der Musikschule Lesachtal unterrichtet werden, und ein Blasmusik Instrument spielen, waren dabei im Einsatz.
    Unter der Anleitung des Kapellmeisters, und unter starker Mithilfe des Obmannes, sowie einiger aktiver Musikanten wurden zwei Stücke einstudiert, und unter dem großen Jubel des Publikums sehr motiviert vorgetragen.
    Die jungen Musiker erlebten in den letzten Wochen hautnah, wie man sich auf ein Konzert vorbereitet, und wie der musikalische Alltag im Musikverein organisiert ist.
    Kapellmeister Gerald Kubin berichtete über die vielen musikalischen Talente in St. Lorenzen, und eine Probenarbeit die mit viel Motivation durchgeführt wurde.
    Für die nächste Zukunft sollen diese jungen Talente vom Verein weiter gefördert werden, und ihnen auch die Möglichkeit zu einigen Auftritten geboten werden.

    [attachment=3:3l5osnc5]DSC_0101.JPG[/attachment:3l5osnc5]
    Das zweite Stück widmeten die jungen Talenten ihren Müttern, und erhielten dafür, und wohl auch für ihren gesamten Auftritt große Anerkennung des Publikums!

    [attachment=2:3l5osnc5]DSC_0099.JPG[/attachment:3l5osnc5]
    Spannung gepaart mit rhythmischen Elementen erlebte das Publikum im Anschluss auch beim sinfonischen Werk „Oregon“, vom holländischen Komponisten Jakob de Haan.
    Musiziert von einer spielfreudigen Lesachtaler Bauernkapelle St. Lorenzen, und unter einem mitreißenden Dirigat des Kapellmeisters Gerald Kubin!

    [attachment=1:3l5osnc5]DSC_0047.JPG[/attachment:3l5osnc5]
    Nachdem im zweiten Teil vor allem die Jugend ihren großen Auftritt hatte, fand man im Konzert auch Platz für die verdienten Altmusikanten des Vereines.
    Mit dem Lied „Wahre Freunschaft“ bedankten sich die Musiker bei allen ehemaligen Musikkameraden, ehe man sich mit dem Marsch „Musik voran“ dem ältesten Mitglied des Vereines zuwandte.
    Johann Oberguggenberger (Gobo Hans) hat diesen Marsch vor vielen Jahrzehnten komponiert.
    Seit über 60 Jahren musiziert er nun schon in der Lesachtaler Bauernkapelle, und feiert im Juni als erster aktiver Musikant seinen 80. Geburtstag!
    Es sei auch angemerkt, dass Hans noch immer die berüchtigte erste Tenorhorn Stimme musiziert!
    [attachment=0:3l5osnc5]DSC_0178.JPG[/attachment:3l5osnc5]

    Mit der wunderschönen Polka „Böhmische Liebe“ fand ein sehr attraktives Muttertagskonzert sein würdiges Ende.
    Die Freude am so großartigen Gelingen des Konzertes war an diesem Abend sowohl dem Obmann Christian Guggenberger, wie auch allen Musikern anzumerken. Nun freut man sich auf eine Sommersaison mit vielen musikalischen Höhepunkten!

    St. Lorenzen ON

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.